Erhöhter Förderbedarf

Kinder mit erhöhtem Förderbedarf

Sie suchen eine Tagesbetreuung für Ihr Kind mit erhöhtem Förderbedarf, chronischer Erkrankung oder Behinderung?

Die Kontaktstelle Kindertagespflege Köln bietet Plätze bei Tagespflegepersonen mit inklusiver Zusatzqualifikation an. Um möglichst passgenau zu vermitteln, bieten wir neben ausführlicher telefonischer Beratung auch Hausbesuche an, um Ihr Kind in gewohnter Umgebung kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen Ihre individuellen Wünsche an die zukünftige Tagespflegeperson aufzunehmen und zu besprechen.

Individuelle Betreuung und kleine Gruppen
Die Kindertagespflege bietet Kindern mit erhöhtem Förderbedarf den großen Vorteil, dass aufgrund der überschaubaren Gruppengröße und der häuslichen Umgebung eine individuelle Betreuung und Förderung gestaltet werden kann.

Ihr Kind wird durch eine erfahrene Kindertagespflegeperson, die eine einjährige berufsbegleitende Zusatzqualifikation absolviert hat, betreut.

Bei Aufnahme eines Kindes mit erhöhtem Förderbedarf verpflichtet sich die entsprechend qualifizierte Tagespflegeperson, die Gruppe um einen Platz zu reduzieren. Durch diese Platzreduzierung umfasst eine Betreuungsgruppe in einer inklusiven Kindertagespflege maximal 4 Kinder, in einer Großtagespflegestelle nicht mehr als 7 oder 8 Kinder.

Anerkennung des Förderbedarfs
Damit die Kindertagespflegperson für die Betreuung Ihres Kindes eine erhöhte Förderung beantragen kann, benötigt sie ein medizinisches Gutachten vom Gesundheitsamt. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin beim Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (Tel. 0221 221-247 86). Wir weisen darauf  hin, dass bei diesem Termin keine Diagnosestellung stattfindet, diese muss zuvor erfolgt sein.

Kosten und Finanzierung
Für die Beantragung der städtischen Förderung stellen Sie einen Antrag auf Vermittlung einer geförderten Tagespflegeperson. Sie zahlen einen einkommensabhängigen Elternbeitrag an das Jugendamt (wie auch bei Kindertageseinrichtungen üblich). Die Höhe Ihres Elternbeitrags richtet sich an Ihrem Einkommen, an dem von Ihnen gewählten Betreuungsumfang sowie am Alter Ihres Kindes.

Infos für Tagespflegepersonen

Sie interessieren sich für die Zusatzqualifizierung um ein Kind mit erhöhtem Förderbedaf zu betreuen? Alle Informationen und Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier.