CORONA-VIRUS | Wichtige Information für die Kindertagespflege NRW

Corona-Virus: Was gilt für die Kindertagespflege in NRW?

Der NRW-Ministerpräsident, Armin Laschet, hat in einer Pressekonferenz am 13.03.2020 um 14:30 Uhr verkündet, dass ab Montag, 16.03.2020, Kinder im Alter bis zur Einschulung bis zum 19.04.2020 (Stand heute) weder in Kindertagesstätten noch in Kindertagespflegestellen betreut werden dürfen:

Das Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus beinhaltet unter anderem folgende Eckpunkte:

  • Grundschulen und weiterführende Schulen: Die Schulen in Nordrhein-Westfalen werden durch das Vorziehen des Beginns der Osterferien ab sofort ab Montag bis zum 19. April 2020 geschlossen. Die Schulen werden aber am Montag und Dienstag für eine Betreuung von nicht betreuten Schülerinnen und Schülern sorgen. In den weiterführenden Schulen wird für die aktuellen Abschlussjahrgänge sichergestellt, dass geplante nötige Prüfungen abgelegt werden können.
  • Kinderbetreuung: Ab Montag dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ betreten. Die Eltern sind verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-massnahmenpaket-zur-eindaemmung-des-corona-virus

Sobald wir weitere Informationen für Tagespflegepersonen in Köln haben, werden wir Sie zeitnah informieren.