Bildungsträger

Die Qualifizierung und Zertifizierung neuer Tagespflegepersonen sowie die Fort- und Weiterbildung der Tagespflegepersonen hat die Stadt Köln an fünf freie Träger übertragen

Qualifizierung und Zertifizierung / Fort- und Weiterbildung

Evangelische Familienbildungsstätte

Die Evangelische Familienbildungsstätte ist langjähriger, anerkannter Träger der Familienbildung und liegt mitten im Herzen der Kölner Südstadt. Die Tagespflegequalifizierungen werden von einer fachlich versierten Hauptdozentin sowie spezialisierten Fachreferent*innen der jeweiligen Praxisfelder geleitet. Alle relevanten Themen werden mit vielfältigsten Methoden, wie beispielsweise Vorträgen, Gruppenarbeiten, praktischen Übungen, Reflexionen und Filmbeiträgen, erarbeitet. Individuelle und kontinuierliche Begleitung sowie Unterstützung auch nach Beendigung des Kurses durch Praxisbegleitung und Fortbildungen gehören selbstverständlich zum Angebot der FBS dazu. Die Qualifizierung ist berufs- und familienbegleitend angelegt. Auf Wunsch wird eine Kinderbetreuung ermöglicht.

www.fbs-koeln.org

 

FamilienForum Köln

Seit 70 Jahren ist das FamilienForum Köln eine staatlich anerkannte und geförderte Einrichtung der Weiterbildung, nach dem Weiterbildungsgesetz NRW sowie dem Kinder- und Jugendhilfegesetz. Die Bildungsangebote des FamilienForum Köln orientieren sich an Lebenssituationen und Lebensphasen. Kursthemen sind: Rund um die Geburt, Leben mit Kindern, Entwicklung und Erziehung, Gesundheit und Ernährung, Haushalt und Beruf, Spiritualität und Kultur, Textiles und künstlerisches Gestalten.
Die Qualifizierungen werden nach den Richtlinien des QHB (Qualitätshandbuch des Bundesverbandes für Kindertagespflege) durchgeführt. Die Qualifizierung findet im Teamteaching statt und bezieht neben einer kontinuierlichen Kursbegleitung, Fachreferent:innen zu verschiedenen Themen wie z.B. Recht, Medien und Ernährung mit ein. Kompetenzorientiertes Lehren, wie es im QHB beschrieben ist bedeutet für uns lebenslanges Lernen und Begleiten. Mit regelmäßiger Praxisbegleitung und zahlreichen Fachfortbildungen findet auch nach der Qualifizierung im Kindertagespflegealltag die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterbildung statt.

www.familienbildung-koeln.de

 

Freies Bildungswerk Rheinland

An 10 Blockwochenenden und etwa ein bis zwei Mal pro Monat findet die Qualifizierung mit waldorfpädagogischem Schwerpunkt statt.  Dieser Intervallunterricht ist bewusst gewählt und dient der Wiederholung, Vertiefung und Verankerung im Langzeitgedächtnis. Gelerntes kann parallel in der Praxis erprobt werden und Selbstreflexion bekommt genügend Raum. Die Kurse werden kontinuierlich von zwei Fachpersonen begleitet: Kursleiterin, Fachbereichsleiterin und zu besonderen pädagogischen Aspekten qualifizierte Fachreferent*innen. In regelmäßigen Abständen wird ausgewählte (Fach-)Literatur am Büchertisch vorgestellt. Mit Praxisbegleitungen und Fortbildungen wird auch nach der Zertifizierung ein intensiver Austausch gepflegt.

www.fbw-rheinland.de

Fort- und Weiterbildung

pme Familienservice GmbH

Im Bereich innovativer Lehrmethoden in der Kindertagespflege bietet der pme Familienservice Ihnen die Möglichkeit, Fortbildungen auch von Zuhause aus zu absolvieren.
Zu vielfältigen Themen aus dem DJI-Curriculum wie Bindung, Gesundheit und Pflege, Partizipation in der Kindertagespflege oder auch rechtlichen Rahmenbedingungen, vertiefen und festigen Sie Ihre Kenntnisse in Online-Fortbildungen mit qualifizierten Referent*innen, im Austausch mit anderen Tagespflegepersonen und auch im anschließenden Online-Kurs. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage beim Jugendamt. Des Weiteren bieten wir an unserem Kölner Standort interessante Vorträge und Seminare sowie jährlich unseren bundesweiten Kongress zur Kindertagespflege mit dem Ziel, Tagespflegepersonen für die Herausforderungen ihrer Arbeit zu stärken und sich weiterzuentwickeln.

www.familienservice.de

 

wir für pänz e.V.

wir für pänz e.V.“ kümmert sich seit über 25 Jahren um Familien mit Kindern, die durch chronische Krankheit, Behinderung oder Entwicklungsverzögerung und/oder durch Armut benachteiligt sind. Der Kölner Verein  verfolgt das Ziel, Kinder und Familien zu fördern und zu befähigen schwierige Lebenssituationen zunehmend selbstständig zu bewältigen. Im Rahmen einer berufsbegleitenden Aufbauqualifizierung werden Tagespflegepersonen darauf vorbereitet und befähigt, sich auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und deren Familien einzulassen. Hierdurch kann der Inklusionsgedanke auch in der Tagespflege gelebt werden und mehr Kindern mit besonderem Förderbedarf eine Teilhabe ermöglicht werden.

www.wir-fuer-paenz.de