Vertretung

Verlässliche Betreuung auch im Krankheitsfall

Um Beruf und Familie miteinander vereinbaren zu können, sind Sie als Familie auf eine verlässliche Betreuung angewiesen. Die Vertretung im Krankheitsfall der Tagespflegeperson befindet sich weiter im Ausbau und bietet Ihnen -wenn auch noch nicht flächendeckend- verbindliche und verlässliche Vertretung bei Ausfall der Kindertagespflegeperson.

Sie suchen Informationen über die verschiedenen Vertretungsmodelle und deren Finanzierung als Tagespflegeperson? Diese finden Sie hier.

Bedürfnisse der Kinder im Mittelpunkt

Bei allen Modellen stehen die besonderen Bedürfnisse der Kinder unter drei Jahren im Mittelpunkt. Eine Ersatzbetreuung ist nur sinnvoll, wenn die Eingewöhnung Ihres Kindes bei der regulär betreuenden Tagespflegeperson positiv abgeschlossen wurde. Erst dann kann es eine Bindung zur Vertretungs-Tagespflegeperson aufbauen.

Die Stadt Köln fördert drei verschiedene Vertretungsmodelle für den Krankheitsfall der Tagespflegeperson. Unabhängig des jeweiligen Vertretungsmodells verfügen alle Vertretungs-Tagespflegepersonen über eine Pflegeerlaubnis.

  1. Vertretung im Team
    In der häuslichen Kindertagespflege schließen sich mehrere Kindertagespflegepersonen zu einem Team zusammen. Die Aufteilung der Kinder im Krankheitsfall wird vorab geregelt, so dass jedes Kind eine „feste“ Vertretungs-Tagespflegeperson hat, die es im Krankheitsfall betreut und zuvor bereits gut kennengelernt hat.
  2. Ergänzungslösung
    Tagespflegepersonen, die in angemieteten Räumlichkeiten betreuen, arbeiten oftmals mit einer ergänzenden Vertretungs-Tagespflegeperson zusammen.
  3. Stützpunkte 

In den Stadtteilen in Köln

  • Braunsfeld
  • Ehrenfeld
  • Sülz
  • Mülheim
  • Kalk

sind durch wir für pänz e.V. und Kölnkitas gGmbH (Braunsfeld) Stützpunkte errichtet worden. Die Stützpunkte sind vornehmlich zur Vertretung von Tagespflegepersonen gedacht, die häusliche Kindertagespflege mit fünf Kindern anbieten. Die kooperierenden Tagespflegepersonen schließen mit dem entsprechenden Stützpunkt einen Kooperationsvertrag über ihre Zusammenarbeit ab. Die Betreuung im Krankheitsfall findet im Stützpunkt statt. Auch Notfallanfragen können bei kurzfristigem, krankheitsbedingten Ausfall der Kindertagespflegeperson angefragt und von der Kontaktstelle gegebenenfalls koordiniert werden. Für alle Betreuungen im Stützpunktsteht die kurzfristige, zeitlich begrenzte Krankheitsvertretung im Vordergrund, vor allem für vorübergehende Krankheitsausfälle. Bei langfristigen Ausfällen der Kindertagespflegeperson versuchen wir eine gute Lösung für jden Einzelfall zu finden! Bitte sprechen Sie uns gerne an.

Bitte informieren Sie sich, ob in Ihrer Tagespflegestelle bereits ein Vertretungsmodell implementiert wurde. Im Falle einer Vertretung fallen für Sie keine weiteren Kosten an.

Bei Fragen zum Thema Vertretung oder einem akuten Betreuungsbedarf Ihres Kindes aufgrund einer Erkrankung Ihrer Tagespflegeperson, rufen Sie uns gerne an.